Morgenstern

Illustrationen zu Werken von Christian Morgenstern

Unter dem Titel „Auf seinen Nasen schreitet einher das Nasobem“ präsentiert der Wilhelmshorster Künstler Horst Halling Illustrationen, die er zu den Gedichten von Christian Morgenstern anfertigte.

Der Titel stammt aus einem Gedicht der komischen Lyrik, das Morgenstern verfasste. Dieses Genre machte zwar nur einen kleinen Teil des Werkes des Dichters aus. Seine ernste Lyrik fand jedoch nie die Resonanz, die sich Morgenstern erhoffte. Etwa 25 Werke inspirierten Horst Halling. Mit Temperafarben oder mit dem Kohlestift bannte er die Bilder, die ihm beim Lesen in den Kopf kamen, auf Papier. Das oben erwähnte Nasobem inspirierte bereits den Zoologen Gerolf Steiner zur Schöpfung der fiktiven Säugetierordnung der „Rhinogradentia“, ein wissenschaftlicher Scherz, der bis in die heutige Zeit ausgebaut wird.

MAZ – 2. März 2012